Ausbildungsbeschreibung

Die sportliche Ausbildung unserer BMXer wird in Zusammenarbeit mit dem Olympiastützpunkt (OSP) Brandenburg und dem Landesleistungsstützpunkt Radsport - BMX gesichert. Im Bereich BMX stehen den jungen Sportlerinnen und Sportlern ein Lehrertrainer und ein hauptamtlicher Trainer zur Seite. Der Erfolgsbilanz unserer Lehrertrainer und OSP - Trainer liegt eine fundierte und umfassende berufliche Ausbildung zugrunde.

Die schulische Ausbildung unserer jungen Sportlerinnen und Sportler hat Priorität und ist uns sehr wichtig. Sport und Schule sind eng miteinander verbunden, indem Unterricht und Training (Stunden- und Trainingsplan) hervorragend aufeinander abgestimmt sind. Somit wird den Sportschülerinnen und Sportschüler ermöglicht, dass sie neben ihrem Sport eine exzellente schulische Ausbildung genießen. Die vielen erfolgreichen BMXer, die die Lausitzer Sportschule Cottbus hervorgebracht hat, beweisen, dass dieses Konzept funktioniert. In jedem Jahr schaffen die besten BMXer der Sportschule den Sprung in den Nationalkader.

Die enge Verbindung zwischen Schule und Sport wird auch in der guten Vernetzung der einzelnen Anlagen des Sportzentrums Cottbus sichtbar. Die Schule, das Haus der Athleten, die BMX-Bahn, die verschiedenen Sporthallen, die Cafeteria, die Mensa und die medizinische Einrichtungen befinden sich in unmittelbarer Umgebung.

Die Lausitzer Sportschule Cottbus fördert Brandenburger Talente, begrüßt aber ausdrücklich die Bewerbungen aus anderen Bundesländern. In den vergangenen Jahren kamen neben Sportlern aus anderen Bundesländern sogar Sportler aus Frankreich, Russland und Italien wegen der guten schulischen und sportlichen Ausbildung nach Cottbus.

Voraussetzungen der Schüler

An der Lausitzer Sportschule können sich Schülerinnen und Schüler von der 6. bis zur 10.Klassenstufe, in Ausnahmefällen auch in der 11. Klasse bewerben. Voraussetzungen dafür sind Talent und gute Leistungen in der Radsportdisziplin BMX. In der Regel sollten die Bewerber mehrere Jahre als lizenzierte BMXer an Rennen teilgenommen haben. Gleichzeitig sind solide schulische Leistungen notwendig. Nur mit einer gesunden Lerneinstellung ist die Doppelbelastung von Schule und Sport erfolgreich zu bewältigen.

Zwei Wege führen an die Lausitzer Sportschule:

Als erster Schritt sollte mit dem verantwortlichen Lehrertrainer Kontakt aufgenommen werden. Seit 2017 ist das Dr. Eemeli Eckhardt (eemeli.eckhardt@sportschule-cottbus.eu). Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen nehmen über ihre Vereine an den jährlich stattfindenden Sichtungswettkämpfen teil. Eine individuelle Sichtung ist ebenso möglich. Der bei den Überprüfungen anwesende Lehrertrainer oder Sichtungstrainer steht für alle Fragen zu Regelungen und dem weiteren Ablauf der Aufnahme an die Schule zur Verfügung.

Ältere Schüler senden eine schriftliche Bewerbung ebenfalls an den Lehrertrainer sowie an die Lausitzer Sportschule. In individuellen Tests und persönlichen Gesprächen prüfen wir dann die Möglichkeiten einer Aufnahme.

Geschlecht

männlich / weiblich

Kadersportlerinnen und Kadersportler

Axel Webster (BMX-Team-Cottbus e.V.) - Nachwuchskader 1

Julia Möhser (BMX-Team-Cottbus e.V.) - Nachwuchskader 1

 

Stand: August 2018

Ehemalige erfolgreiche Sportschülerinnen und Sportschüler

Steffi Marth (RSV Plessa 95 e.V.)

Daniel Schlang (BMX-Team-Cottbus e.V.)

Paul Dietrich (BMX-Team-Cottbus e.V. / RSV Plessa 95 e.V.)

Shane Füller (BMX-Team-Cottbus e.V.)

Robert Schoenmaker (BMX-Team-Cottbus e.V.)

Pierrick Eveno (BMX-Team-Cottbus e.V.)

Liam Webster (BMX-Team-Cottbus e.V.)

Verein

BMX Team Cottbus

Verbände

Bund Deutscher Radfahrer e.V.        
Brandenburgischer Radsportverband e. V.
Otto-Fleck-Schneise 4 Dresdener Straße 18
60528 Frankfurt / Main 03050 Cottbus
Telefon: 069 / 967800-0 Telefon: 0355 / 48872577
Telefax: 069 / 967800-80  
info@bdr-online.org info@brv-brandenburg.de
www.rad-net.de  

Sportanlagen

Den BMX-Sportlerinnen und -Sportlern stehen eine BMX-Bahn und eine Radsportathletikhalle mit Kraftraum und Startanlage mit Zeitmesssystem für das tägliche Training zur Verfügung.

Die BMX -Bahn befindet sich ca. 5 Radminuten von der Lausitzer Sportschule Cottbus entfernt, in der Parzellenstraße 15, und wurde im April 2008 eröffnet. Mit einer Länge von 325 m ist sie eingebettet in die Sport- und Freizeitanlagen Parzellenstraße. Sie ist eine der modernsten Bahnen in den neuen Bundesländern und für nationale und internationale Veranstaltungen prädestiniert. Die BMX-Bahn dient der leistungssportlichen Entwicklung der olympischen Sportart „BMX“ sowie zur Austragung sportlicher Veranstaltungen.