Termine

04.12.2022
Handball - C II - Team (10:00)
04.12.2022
Handball - C - Jugend (11:30)
04.12.2022
Handball - B - Jugend (13:30)
04.12.2022
Handball A- Jugend (15:45)
09.12.2022
Leichtathletik sucht Nachwuchs! (16:00)
17.12.2022
Handball - C - Jugend (17:00)
19.01.2023
Handballer suchen Nachwuchs (18:00)
11.02.2023–12.02.2023
Radsportler suchen Nachwuchs

Aktuelles / News

08.11.2022 08:01

Deutschlandpokal 2022

Der SC Cottbus sprang in diesem Jahr kurzfristig als Ausrichter für den Deutschland-Pokal ein. Ein großes Helferteam, welches auch aus Schülern der Lausitzer Sportschule bestand, sorgte im Hintergrund von Donnerstag bis Sonntag für einen reibungslosen Ablauf. Neben der Organisation waren viele Eltern mit in der Verköstigung der Zuschauer involviert.

Offiziell startete die Veranstaltung am Freitag, den 04.11.2022 mit dem sogenannten Podiumstraining, an welchem alle Starter die aufgebauten Geräte und die Bedingungen in der Lausitzarena testen konnten. Rund 120 Turner in 4 Altersklassen versammelten sich insgesamt in Cottbus.

Am Samstag (05.11.2022) startete die Altersklasse 11/12 gegen 8:45 mit ihrem Wettkampf. Hier waren 2 Sportler der Lausitzer Sportschule (Louis Vangelis [Einzelstarter], Carlo Wetzk [7a]) und 4 Sportlern der Sportbetonten Grundschule (Tymur Bilokon, Hayden Rößler, Fabio Schmidl sowie Till Nobis [Letzterer als Einzelstarter]) dabei. Für einige der Jüngeren, war es der erste große Wettkampf und das vor heimischer. Die Aufregung war spürbar und die Nervosität führte zu dem ein oder anderen Fehler. Schließlich wurde es der 8. Rang, ein respektables Ergebnis angesichts der Tatsache, dass ¾ des Teams aus dem jüngeren Jahrgang stammen.

Die AK 13/14 der Cottbuser startete mit 2 Teams in den Wettbewerb. Team I bestand aus Davyd Alshanov, Noah, Beet, Elyas Nabi und Artem Yarovyi. Im Team II turnten Paul Doan Tran, Anton Gerards, Ignat Iwantschenko und Fritz Kindermann. Nach einem überragenden Start am Boden konnte das Team I den gesamten Wettkampf über den ersten Platz behaupten. Auch das zweite Team zeigte insgesamt einen guten Wettkampf und erturnte schließlich einen sehr guten 6. Rang. Diese große Anzahl an Turnern aus einem Stützpunkt ist deutschlandweit einmalig in diesem Altersbereich und eine großartige Auszeichnung für die Trainer des hiesigen SC Cottbus.

In der Altersklasse 15-18 konnten Till Jabine, Hermann Jarick, Leon Pfeil und Felix Seemann sich mit den besten Teams Deutschlands messen. Insgesamt passierten zu viele Fehler, sodass „lediglich“ der 6. Platz am Ende zu Buche stand.

Am Sonntag (06.11.2022) ging es noch für die Jüngsten Turner der Altersklasse 9/10 an die Geräte. Für Cottbus starteten Tim Bundt, Davyd Diakiv, Emil Neumann und Lucas Schmirader. Die Nervosität war hier deutlich spürbar, war es doch für einige Jungs der erste große Wettkampf. In einem hochklassigen Wettkampf belegte die ebenfalls junge Cottbuser Rieger (¾ aus dem jüngeren Jahrgang) einen achten Rang.

Eine besondere Ehrung durch den Nachwuchsbundestrainer erhielt der langjährige Kollege Horst Werner für sein Wirken am Bundesstützpunkt als Lehrer-Trainer, Kampfrichter und technischer Verantwortlicher bei vielen Wettkämpfen.